Genitalverstümmelung im Nebensatz oder was uns das Fernsehen über Sexualität zu sagen hat

Hinterlasse einen Kommentar

Dezember 28, 2012 von JoS

Es gibt diese Momente, in denen ich mir sehr bewusst darüber werde, warum ich eigentlich kein Fernseher besitze. Und nein, dies geschieht nicht bei einem guten Buch, sondern dann, wenn ich einmal Fernsehen gucke. Am gestrigen Abend sah ich mich dazu gezwungen einmal wieder Privat-TV-Trash zu gucken und bin nachhaltig irritiert.

Pro 7 brachte, (un)passend zu Weihnachten, den großen Sexreport. Mehr als drei Stunden durften zwei „Sex-Journalisten“ ihre Weltumsegelung auf der Suche nach dem besten Sex präsentieren. Was kam dabei raus? Weibliche Beschneidung ist etwas, mit dem man sich eben arrangieren muss und eine Geliebte neben der Gattin zeugt von Potenz. Und weiteres: Nur Männer zahlen Geld für Sex, 25% der japanischen Ehepaare haben nur einmal im Jahr welchen und männliche Franzosen haben ein großes Faible für weibliche Orgasmen. Die ganze Geschichte natürlich nur unreflektiert daher erzählt.

RTL II brachte am selbigen Abend übrigens noch zwei Dokumentationen über ausgefallene Sexualpraktiken, vor allem BDSM und Swinging. In letzterem Fall wurde eine Frau mit starkem Sexualdrang auch gleich mal als Nymphomanin bezeichnet. Weibliche Lust ist also eine pathologische Krankheit?

Bereits Anfang Dezember durfte zudem der Journalist Martin Lohmann bei Hart aber Fair erklären, warum Sexualität nur zwischen Mann und Frau bestehen dürfe. Zwar hakte Plaßberg auch einmal kritisch nach, aber warum holt man sich solche Leute überhaupt in eine Sendung, in welcher das Adoptionsrecht für homosexuelle Paare diskutiert werden soll. Der Mensch sei halt bipolar, ergänzte zudem Birgit Kelle, Mitglied eines Templer Ordens.

So viel Sexualität im Fernsehen, so viel Unsinn. Vielleicht doch Zeit für ein gutes Buch. Über Sexualität vielleicht…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: