Faule Griechen oder warum Opa so geil war

1

März 12, 2015 von JoS

Dieser Beitrag beginnt wie ein schlechter Roman: Im Übergang vom Normal- zum Ausnahmezustand. Tatsächlich wollte ich nur, weil die Frage gepostet wurde, etwas zu dem Umstand erklären, dass nun Pfändungen deutschen Eigentums in Griechenland zur Diskussion stehen. Ein paar Worte zu den, immerhin seit Kriegsende und seit 1990 verstärkt, bestehenden Forderungen von Reparationszahlungen seitens Griechenlands gegen die BRD. Von Zwangskrediten und dem Verhalten der EZB, der Troika und überhaupt der europäischen Rettungspolitik, welche dazu geführt hat, dass die griechische Regierung nun tatsächlich überlegt, Pfändungen durchzusetzen. Immerhin hatte sie bereits vor einem italienischen Kassationsgericht die Befugnis dazu erhalten.

Herausgekommen ist stattdessen eine kleine Studie darüber, wie sehr das Agendasetting der BILD-Zeitung verfängt und wie relevant nationalistische und rassistische Grundeinstellungen dafür sind, dass es verfangen kann. Womit, zumindest möchte ich dies an dieser Stelle behaupten, auch hinreichend erklärt ist, warum die BILD-Zeitung so sehr auf chauvinistische und xenophobe Aufmacher konzentriert ist. Die Eskalation in drei Schritten:

Schritt 1:

GriechenlandVorweg ging die Behauptung, dass gewisse Möglichkeiten der Transfers wieder nur dem ‚kleinen Mann‘ zu Lasten gehen würden. Grundlage dazu war ein ZEIT-Artikel aus dem Jahr 2012. Der erststehende Satz bezieht sich auf die Feststellung, dass der kleine Mann nicht unbedingt immer ein deutscher Mann sein müsse und das gerade die weniger begünstigten in Griechenland unter den Bedingungen der sog. Rettungspolitik leiden.

Schritt 2:

Griechenland2

Abgsehen davon, dass Linke generell eh doof und Randalierer sind, lügt natürlich auch noch die Presse. Allen voran sind es, man mag es erraten, die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten. Ich habe, bis dato zumindest, noch nicht gefragt, ob sich einer der werten Herren mal die auf arte ausgestrahlte und in der ARD wiederverarbeitete Doku zur Troika angesehen hat. Aber ich denke mal, dass dem nicht so ist. Ich habe, um mal jenseits der Lügenpresse-Argumentation einen relevanten Beitrag zur deutschen Medienkritik anzubringen, ein Video mit Jakob Augstein verlinkt, in welchem er etwas zur Selbstzensur deutscher Medien sagt. Reaktion Mi Cha: Vom ZDF XD.

Schritt 3:

Griechenland3Inzwischen war irgendwie immer noch nicht klar, wie das mit den Reperationszahlungen jetzt so laufen solle und ich war ein paar Stunden unterwegs. Eine Zeitspanne, die offenbar ausreichte, um aus der Frage, wie es sich nun mit Pfändungen verhalte, zu dem Punkt zu kommen, dass man sein Land doch gefälligst zu verteidigen habe. Der letzte Satz, welcher besagt, dass wer ein Problem mit seiner Herkunft haben solle, doch in diesem Land leben sollte, ist sicher durch ein fehlendes ’nicht‘ etwas missverständlich. Ansonsten wäre es ein unerwartet progressiver Satz. Da Opa aber sein Land verteidigt hat – wir erinnern uns noch, wie in den 30er Jahren plötzlich die europäischen Staaten vollkommen überraschend das brave Deutsche Reich überfielen – ist das eher auszuschließen.

Zusammenfassung: Zum jetzigen Stand gibt es eine wunderbare, kleine Klamotte, die man nicht besser hätte schreiben können. Außerdem bewahrheitet sich eine Menge dessen, was ich über rechtsgerichtete Kommentator*innen schrieb. Der kleinbürgerliche Rassismus, gepaart mit einseitigiger und propagandistischer Informationsbeschaffung, macht aus der Frage nach legalistischen und legitimistischen Argumenten für Reparationszahlungen eine kleine Parade des Deutschnationalismus. Mit dem Thema selbst will man sich lieber gar nicht auseinandersetzen. Als Zusatzserviceleistung habe ich dann Emma Goldmann zur Verfügung gestellt: Patriotism – A Menance to Liberty 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Faule Griechen oder warum Opa so geil war

  1. „Wer exportiert, ohne einen Gegenwert zu bekommen, hätte vielleicht besser gleich Luftgitarre spielen sollen.“ – Heiner Ganßmann in der aktuellen LMD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: